• Menü
  • Menü
ferienlager-corona

Ferienlager und Corona – Infos für Kinder und Eltern

Wir alle haben in den letzten Monaten miterlebt, wie sich unser Alltag durch das Coronavirus komplett verändert hat. Dieser Artikel ist nicht dazu da, um noch einmal alle Entwicklungen in Bezug auf Corona zusammenzufassen, vielmehr möchten wir Ihnen dabei helfen noch offene Fragen rund um das Ferienlager Ihrer Kinder zu klären. (Stand des Artikels: 2. Februar 2021)

Nachdem der Großteil unserer Sommer- und Herbstcamps 2020 erfolgreich stattgefunden hat, schauen wir nun in Richtung Sommer 2021. Unter den aktuell geltenden Corona-Maßnahem sind Feriencamps möglich! Die Teams vor Ort sind bereits dabei alles für einen perfekten Ferienstart vorzubereiten.

Natürlich steht auch diesen Sommer weiterhin der Schutz aller Teilnehmer im Vordergrund, daher werden die bestehenden Hygienekonzepte fortlaufend verbessert und angepasst

Wir haben uns vorbereitet – unser Juvigo-Versprechen!

In den letzten Monaten haben wir nicht nur daran gearbeitet unsere Reisen so sicher wie möglich zu gestalten, sondern wir haben für Sie die besten Voraussetzungen geschaffen, um auch dieses Jahr sicher buchen zu können!

Natürlich wissen wir, dass es schwer ist, nur mit Worten Sicherheit zu gewährleisten. Daher haben wir dafür gesorgt, dass es bei vielen unserer Camps die Möglichkeit gibt, bis zu 14 Tage vor Reisebeginn kostenfrei zu stornieren. Dies ist ein Schritt, den wir in dieser Ausnahmesituation gehen, um Ihnen etwas mehr Sicherheit zu geben. Für welche Ferienlager diese Regelung gilt, finden Sie im Buchungsformular.

Damit Sie auch im Falle von anfallenden Stornokosten rundum abgesichert sind, haben wir dafür gesorgt, dass Sie bei uns jetzt einen extra Corona-Reiseschutz buchen können. Dieser kann in Kombination mit der klassischen Reiserücktrittsversicherung oder dem 5-Sterne-Premium-Schutz gebucht werden. Der Corona-Reiseschutz deckt zusätzlich z.B. folgende Leistungen ab: Sollte Ihr Kind vor Abreise infolge einer behördlichen Maßnahme in häusliche Quarantäne gesetzt werden oder während der Reise durch Anordnung eines Arztes in die Isolation, dann werden die Stornokosten erstattet. Eben so greift der Corona-Reiseschutz, wenn während der Freizeit Corona bedingte Änderungen vorgenommen werden müssen. 

Gerade in dieser Zeit, in der es jeden Tag neue Entwicklungen in Bezug auf das Coronavirus gibt, wissen wir, wie wichtig Kommunikation ist, daher sind wir weiterhin für Sie da! Schon seit Beginn der Pandemie halten wir an unseren Telefonzeiten fest. Wir sind weiterhin von Montags bis Freitags von 9 – 18 Uhr für Sie da. In der Hauptsaison sind wir auch am Wochenende telefonisch erreichbar. Zusätzlich können Sie uns rund um die Uhr eine E-Mail oder einen WhatsApp Nachricht schicken, wir melden uns dann umgehend zurück. 

Gibt es bereits ein Konzept, wie Ferienlager im kommenden Jahr 2021 aussehen könnten?

Die gesamte Tourismusbranche ist sich dem Ernst der Situation bewusst. Besonders im Kinder- und Jugendreisebereich haben wir alle eine große Verantwortung Ihnen und Ihren Kindern gegenüber. Daher haben wir ausgearbeitete Hygienekonzepte, die auf verschiedene Art und Weise die Sicherheit der Kinder gewährleisten: von verringerter Teilnehmerzahl über Abstandsregelungen beim Essen bis hin zu angepasstem Freizeitprogramm. Wir versichern Ihnen: Wir haben nichts unversucht gelassen, um Ihren Kindern eine schöne Zeit zu ermöglichen.

Wenn Sie bereits ein Feriencamp gebucht haben und sich wesentliche Reiseleistungen ändern, werden wir natürlich individuell mit Ihnen Rücksprache halten.

Wir überlegen eine Ferienfreizeit für 2021 zu buchen. Was müssen wir wissen?

Wer heute ein Sommercamp bucht, hat nichts zu verlieren. Wir verstehen natürlich, dass die Sorge um die Gesundheit Ihrer Kinder und des Umfeldes groß ist. Doch wir versichern Ihnen: Unsere Feriencamps werden nur stattfinden, wenn es von unserer und von staatlicher Seite aus keine Sicherheitsbedenken gibt.

Ein weiterer Grund, warum wir empfehlen, jetzt schon eine oder Sommerfreizeit zu buchen ist der, dass die beliebtesten Sommercamps meist schnell ausgebucht sind.

Nachdem viele Kinder wochenlang zu Hause waren, brauchen sie irgendwann wieder körperliche Auslastung und den Kontakt zu gleichaltrigen Kids. All das bieten unsere Feriencamps. Da wir mit erfahrenen Pädagogen zusammenarbeiten und ein altersgerechtes Aktiv- und Freizeitprogramm bei jedem Ferienlager im Mittelpunkt steht, sind diese genau der Ausgleich, den die Kinder brauchen.

Generell empfehlen wir bei Reisen für Kinder und Jugendliche immer eine Reiseversicherung mit abzuschließen. Mit einer Versicherung sind Sie abgesichert, sollte Ihr Kind aufgrund von gesundheitlichen oder anderen schwerwiegenden Gründen nicht an dem Sommercamp teilnehmen können. Wir arbeiten seit Jahren mit unserem Versicherungspartner HanseMerkur zusammen und sind von den bei uns angebotenen Versicherungen mehr als überzeugt. Der Preis der Versicherung richtet sich bei uns immer nach dem Reisepreis. Das heißt, da unsere Camps im Schnitt recht günstig sind, fällt auch die einmalige Zahlung an die Versicherung sehr gering aus. Im Endeffekt kann dieser kleine Betrag jedoch sehr hilfreich sein.

Was passiert bei einer Absage aufgrund von Corona?

Sollte es zu einer Absage der Feriencamps aufgrund des Coronavirus kommen, müssen Sie sich erst einmal um nichts kümmern. Wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihnen die weiteren Schritte erklären. Hierbei werden wir Ihnen, wenn möglich natürlich auch Umbuchungs-Optionen anbieten.

Sollten die Optionen für Sie nicht in Frage kommen, ist die aktuelle Rechtslage sehr klar: Sie erhalten als Kunde Ihr Geld zurück. 

Wir haben bereits gebucht und überlegen das Ferienlager zu stornieren. Was sollten wir beachten?

Wenn Sie bereits ein Sommercamp gebucht haben, sind Sie auf der sicheren Seite. Sollten Sie darüber nachgedacht haben das Ferienlager jetzt zu stornieren, empfehlen wir ganz klar zu warten. Im Falle einer Stornierung kommen die üblichen Stornokosten auf Sie zu. Da Ihre Buchung jedoch für den Fall einer Corona-Absage abgesichert ist, ist Abwarten definitiv die bessere Option.

Das aktuelle deutsche Reiserecht sieht vor, dass wenn eine Ferienfreizeit auf Grund von Corona-Maßnahmen abgesagt werden muss, der Reisepreis erstattet wird.  

Alle Informationen rund um die Stornobedingungen finden Sie in den AGBs der Reise, schauen Sie dafür am Besten in Ihren Unterlagen nach.

Wenn Sie große Bedenken haben, zögern Sie nicht und rufen uns einfach an. So können wir Ihnen die gezielten informationen genau zu Ihrem Camp geben. Oft kommt auch eine alternative Lösung, wie beispielsweise eine Umbuchung auf ein anderes Camp bzw. zu einem anderen Zeitpunkt, in Frage. 

Wir sind für Sie da! 

Egal ob Sie bereits ein Feriencamp gebucht haben oder auf der Suche nach einem Ferienlager sind: Unser Kundenservice ist für Sie da. Unsere Kundenberater freuen sich über jeden Anruf oder jede E-Mail und beraten Sie gerne rund um das Thema Feriencamp und Coronavirus.

Unsere Kundenberater erreichen Sie Montags bis Freitags von 9 bis 18 Uhr unter der 030 – 86 800 10 60 oder schreiben Sie eine E-Mail an beratung@juvigo.de.

Einsteiger-Ferienlager bei Juvigo


Sportfreizeiten bei Juvigo


4.5 / 5. Insgesamt: 35

Mandy
Mandy

Wenn Mandy bei Juvigo ans Telefon geht, dann ist mit Herzlichkeit und Geduld das perfekte Camp für jeden schnell gefunden. Mit ihrer jahrelangen Erfahrung als Betreuerin und in der Campleitung hat sie den richtigen Blick für deine Feriensuche. Natürlich hat sich Mandy auch schon zur Schulzeit für Ferienlager begeistern können und auf zwei Sprachreisen nach Malta das Fernweh-Fieber entdeckt. Besonders liegt ihr also die Begeisterung für neue Sprachen am Herzen, aber auch für die Suche nach einer Jugendreise ist sie jederzeit eine verlässliche Ansprechpartnerin.

Beiträge anzeigen

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare

Scroll Up