• Menü
  • Menü
ich-werde-mein-kind-im-feriencamp-vermissen

„Ich werde mein Kind vermissen.“

Kleine Tipps für große Elternsorgen

Klar, die Wünsche und Ängste deines Kindes stehen im Vordergrund, aber es ist nichts Ungewöhnliches, dass auch du dein Kind vermissen wirst! Besonders, wenn es das erste Mal von Zuhause weg ist. Vielen Eltern, Geschwistern und sogar Großeltern geht es so.

Aber auch hier haben wir einige Tipps für dich: Rufe dein Kind am ersten Abend an und versichere dich, dass es ihm gut geht; so werden die eigenen Sorgen gleich viel kleiner. Schreibe eine schöne Postkarte oder einen Brief – Post ist im Feriencamp immer eine tolle Sache! Oder schnüre ein Überraschungspaket für dein Kind, dass du ihm am zweiten oder dritten Tag zuschickst – so hältst du Kontakt und machst deinem Kind auch noch eine Freude!

Was du jedoch vermeiden solltest, ist, dein Kind oft anzurufen oder gar zu besuchen. Denn das verwirrt dein Kind nur und macht es ihm schwer richtig anzukommen. Notfalls denke daran: Es sind ja nur ein paar Tage! Und die kannst du nutzen, indem du dir Zeit für dich, deine Hobbys und Freunde nehmen kannst – ganz so, wie dein Kind! Und nach dem Vermissen kommt die große Freude des Wiedersehens!

Jetzt direkt zu unseren Feriencamps:

Alle Camps in 2020 bei Juvigo!


Alle Camps in 2020 bei Juvigo!


Hier findest du weitere „Kleine Tipps für große Elternsorgen“.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Romie
Romie

Romie zieht als kreativer Kopf des Online-Magazins mit besonderem Geschick die Fäden, sobald es rund um PR und Marketing geht. Wenn sich Journalisten bei Juvigo melden, bildet sie die sympathisch-aufgeweckte Stimme hinter dem Team - und das aus erfahrener Überzeugung! Als Kind war Romie das ein oder andere Mal in den Reiterferien, ihr Herz gehört aber dennoch bis heute den Action-Camps, obwohl sie früher Neptunfeste als ihren Erzfeind auserkoren hatte. Stattdessen standen Nachtwanderungen und Schnipseljagden auf dem Lieblingsprogramm! Heute vertreibt sich Romie ihre Freizeit mit Nähen, Radfahren und dem Backen köstlicher Spezialitäten. Außerdem unternimmt sie viel mit Familie und Freunden.

Beiträge anzeigen

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up