• Menü
  • Menü
jugendreisen-sprachreisen-corona

Corona-Infos zu Jugendreisen und Sprachreisen

Wir alle haben in den letzten Wochen miterlebt, wie sich unser Alltag durch Corona komplett verändert hat. Dieser Artikel soll Ihnen dabei helfen noch offene Fragen rund um die Jugendreise oder die Sprachreise Ihres Kindes zu klären. (Stand des Artikels: 15. April 2020)

Bisherige Erkenntnisse zu Sprachreisen und Jugendreisen während Corona

Alle Jugendreisen und Sprachreisen bis einschließlich 19.04.2020 mussten abgesagt werden. Diese Absagen hängen mit der Reisewarnung des Auswärtigen Amtes und dem allgemeingültigen Kontaktverbot zusammen. 

Die dabei meist gestellte Frage war und ist es auch immer noch: Bekomme ich mein Geld zurück? Hier gibt es zum jetzigen Zeitpunkt eine ganz klare Antwort: Ja! 

Immer wieder kommt in den Nachrichten das Thema Reisegutscheine im Zuge der Coronavirus Krise auf. Hierzu gibt es jedoch keinen finalen Beschluss. Das heißt: Wird die von Ihnen gebuchte Jugendreise oder Sprachreise aufgrund von staatlichen Anordnungen abgesagt, haben Sie Anspruch auf eine Rückerstattung. Sollten die Gutscheinregelungen im Laufe der weiteren Corona-Entwicklungen rechtlich festgelegt werden, heißt das, dass Sie einen Gutschein erhalten, der mindestens 2 Jahre gültig ist. Sollten Sie diesen Gutschein bis Ende 2021 nicht einlösen können, erhalten Sie dann Ihr Geld zurück. Zusätzlich werden diese Gutscheine nur offiziell bestätigt, wenn sie staatlich abgesichert sind. Das heißt für Sie: Wenn ein Veranstalter aus gegebenem Anlass seine Geschäftsfähigkeit verliert, erhalten Sie Ihr Geld trotzdem zurück.

Natürlich kommt von uns und auch von unseren Kollegen aus der Branche auch jetzt schon die Bitte an Sie, über eine Umbuchung oder eine Rückerstattung in Form eines Gutscheines nachzudenken. Die Corona-Krise trifft die Touristik natürlich besonders hart und mit Ihrer Entscheidung für einen Gutschein oder eine Umbuchung tragen sie enorm dazu bei, dass wir mehr Zeit bekommen, um Pläne auszuarbeiten, die uns aus der Coronavirus-Krise führen können. 

Aktueller Stand der Jugendreisen und Sprachreisen im Sommer

Die Sommer-Jugendreisen, sowie Sprachreisen können zum jetzigen Zeitpunkt wie geplant stattfinden. Das heißt, wir stecken mitten in der Planung der Reisen für den Sommer 2020. Betreuer werden noch gezielter in Bezug auf Hygienemaßnahmen geschult und das Freizeitprogramm wird bis ins kleinste Detail auf die gesundheitliche Sicherheit der Gäste geprüft.

Warum es sinnvoll ist jetzt zu buchen

Wer heute eine Sommerreise bucht, hat nichts zu verlieren. Wir verstehen natürlich, dass die Sorge um die Gesundheit groß ist. Wir versichern Ihnen unsere Jugend- und Sprachreisen werden nur stattfinden, wenn es von unserer und von staatlicher Seite aus keine Sicherheitsbedenken gibt und das Zielgebiet durch das Auswärtige Amt freigegeben wurde.  

Sollten Reisen im Endeffekt aufgrund von Corona nicht stattfinden können, weil das gesundheitliche Risiko zu hoch ist, bekommen Sie Ihr Geld zurück. Natürlich wissen wir, dass es schwer ist nur mit Worten Sicherheit zu gewährleisten, daher gibt es bei vielen unserer Reisen die Möglichkeit bis zu 14 Tage vor dem Start der Reise die Buchung kostenfrei zu stornieren. Dies ist ein Schritt, den wir in dieser Ausnahmesituation gehen, um Ihnen etwas mehr Sicherheit zu geben. Für welche Jugendreisen oder Sprachreise diese Regelung gilt, finden Sie direkt auf der Informationsseite zu der jeweiligen Reise. Auf der rechten Seite über den allgemeinen Daten ist einen Vermerk, dass die kostenfreie Stornierung möglich ist. 

Generell empfehlen wir bei Reisen für Jugendliche immer eine Reiseversicherung mit abzuschließen. Mit einer Versicherung sind Sie abgesichert, sollte Ihr Kind aufgrund von gesundheitlichen oder anderen schwerwiegenden Gründen nicht an der Jugendreise teilnehmen können. Gleiches gilt für Sprachreisen. Wir arbeiten seit Jahren mit unserem Versicherungspartner HanseMerkur zusammen und sind von den bei uns angebotenen Versicherungen mehr als überzeugt. 

Was passiert bei einer Absage

Sollte es zu einer Absage aufgrund des Coronavirus kommen, müssen Sie sich erst einmal um nichts kümmern. Wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihnen die weiteren Schritte erklären. Hinzu kommt, dass wir natürlich weiterhin für Sie erreichbar sind. Das heißt, sollten Sie Fragen haben oder möchten sich einfach nur über den aktuellen Stand erkundigen, können Sie sich telefonisch, per E-Mail oder Whats App bei unserem Kundenservice melden.

Die Jugendreise oder Sprachreise ist bereits gebucht – was nun?

Wenn Sie bereits eine Sommerreise gebucht haben, sind Sie, wie bereits erklärt, auf der sicheren Seite. Sollten Sie darüber nachgedacht haben die Reise jetzt zu stornieren, empfehlen wir ganz klar zu warten. Da alle offiziellen Beschränkungen nicht bis in die Sommermonate hinein gelten, würden im Falle einer Stornierung die üblichen Stornokosten auf Sie zukommen. Da Ihre Buchung, wie oben erwähnt, jedoch für jeden Fall einer Corona-Absage abgesichert ist, ist Abwarten definitiv die bessere Option.

Coronavirus – Wir sind für Sie da 

Gerade in dieser Zeit, in der es jeden Tag neue Entwicklungen in Bezug auf das Coronavirus gibt, wissen wir, wie wichtig Kommunikation ist. Egal, ob Sie bereits ein Jugendreise gebucht haben oder auf der Suche nach einer Sprachreise sind: Unser Kundenservice ist für Sie da. Unsere Kundenberater freuen sich über jeden Anruf oder jede E-Mail und beraten Sie gerne!

Unsere Kundenberater erreichen Sie Montags bis Freitags von 9 bis 18 Uhr unter der 030 – 86 800 10 60 oder schreiben Sie eine E-Mail an beratung@juvigo.de.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 8

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Mandy
Mandy

Wenn Mandy bei Juvigo ans Telefon geht, dann ist mit Herzlichkeit und Geduld das perfekte Camp für jeden schnell gefunden. Mit ihrer jahrelangen Erfahrung als Betreuerin und in der Campleitung hat sie den richtigen Blick für deine Feriensuche. Natürlich hat sich Mandy auch schon zur Schulzeit für Ferienlager begeistern können und auf zwei Sprachreisen nach Malta das Fernweh-Fieber entdeckt. Besonders liegt ihr also die Begeisterung für neue Sprachen am Herzen, aber auch für die Suche nach einer Jugendreise ist sie jederzeit eine verlässliche Ansprechpartnerin.

Beiträge anzeigen

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up