• Menü
  • Menü
corona kosten information-für-gastgeber

Coronavirus – Informationen für Gastgeber

Die aktuelle Situation ist für uns und unsere Veranstalter eine nie dagewesene Lage, die alle Menschen vor große Herausforderungen stellt. Neben persönlichen Einschränkungen gibt es vor allem auch wirtschaftliche Einbußen, die für Einige existenzielle Folgen haben können.

Die vermutlich drängendste Frage: Wer trägt die Kosten?

Jeder trägt seine Kosten selbst:

  • Gastgeber tragen die entgangenen Einnahmen aus der Vermietung
  • Reisegäste müssen eventuelle Zusatzkosten für vorzeitiges Abreisen tragen
  • Schadenersatz müssen weder Gastgeber noch Veranstalter leisten
  • Gastgeber haben bei behördlichen Maßnahmen unter Umständen Ansprüche nach dem Infektionsschutzgesetz

Hilfsangebote für betroffene Unternehmen

Kurzarbeitergeld:

Um Beschäftigte nicht kündigen zu müssen, können Arbeitgeber für ihre Arbeitnehmer Kurzarbeit einführen. Dabei wird die eigentliche Stundenanzahl reduziert und die Bundesagentur für Arbeit übernimmt 60 Prozent der entfallenden Lohnzahlung.

Ein Rechenbeispiel:
Paul arbeitet 40 Stunden und verdient 2000 Euro brutto. Geht er zu 50% in Kurzarbeit, dann bekommt er 1000 Euro brutto für 20h. Von den restlichen 1000 Euro übernimmt die Arbeitsagentur 60%, wenn Paul mindestens ein Kind hat sogar 67%. Er erhält also 1600 Euro bzw. 1670 Euro brutto für 20 Arbeitsstunden.

Dadurch kann der Arbeitgeber enorm einsparen und die Arbeitsplätze erhalten, sobald sich die wirtschaftliche Lage wieder beruhigt hat. Alle Informationen und Vorraussetzungen für die Beantragung von Kurzarbeitergeld findest du auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit.

Steuern:

Hier besteht die Möglichkeit der Herabsetzung von Vorauszahlungen, Stundung von Steuerforderungen sowie die Aussetzung von Vollstreckungsmaßnahmen.

Weitere Infos dazu gibt dir dein örtliches Finanzamt.

Kurzfristige Kredite:

Um Liquidität von Unternehmen zu gewährleisten hat die Bundesregierung ein Maßnahmenpaket beschlossen.

Zur Deckung kurzfristigen Liquiditätsbedarfs stehen für Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und der freien Berufe die etablierte Förderinstrumente zur Verfügung.

Welche Unterstützung, je nach Unternehmensgröße und -alter für dich passend ist, erfährt du auf der Seite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).


Zum Nachlesen:

Deutscher Tourismusverband
Bundesministerium der Finanzen & Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Gründerszene.de

Du bietest auch Klassenfahrten an? Hier findest du eine Übersicht aller Bundesländer und der jeweiligen Kostenerstattung bei Ausfall deiner Klassenfahrten: „Klassenfahrt abgesagt!“ >>>

Für weitere Fragen stehen dir auch gerne unsere Kundenberater zur Verfügung. Du erreichst sie unter der 030 – 86 800 10 60.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Romie
Romie

Romie zieht als kreativer Kopf des Online-Magazins mit besonderem Geschick die Fäden, sobald es rund um PR und Marketing geht. Wenn sich Journalisten bei Juvigo melden, bildet sie die sympathisch-aufgeweckte Stimme hinter dem Team - und das aus erfahrener Überzeugung! Als Kind war Romie das ein oder andere Mal in den Reiterferien, ihr Herz gehört aber dennoch bis heute den Action-Camps, obwohl sie früher Neptunfeste als ihren Erzfeind auserkoren hatte. Stattdessen standen Nachtwanderungen und Schnipseljagden auf dem Lieblingsprogramm! Heute vertreibt sich Romie ihre Freizeit mit Nähen, Radfahren und dem Backen köstlicher Spezialitäten. Außerdem unternimmt sie viel mit Familie und Freunden.

Beiträge anzeigen

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up