• Menü
  • Menü

Deutschlands Feriencamp-Portal seit 2 Jahren online

Große Auswahl und hohe Kundenzufriedenheit bilden den Markenkern

Als Juvigo im August 2015 das Licht der Welt erblickte, war das Ziel klar: “Wir wollten Deutschlands führendes Buchungsportal für betreute Kinder- und Jugendreisen werden”, blickt Gründer Björn Viergutz zurück. Genau 2 Jahre später fällt die Bilanz positiv aus: Auf Juvigo sind mittlerweile mehr als 300 Feriencamps in 15 Ländern buchbar. Kinder und Eltern können aus mehr als 1400 Reiseterminen wählen, um den Aufenthalt im Ferienlager optimal in die eigene Urlaubsplanung zu integrieren.

Die hohe Kundenzufriedenheit aus dem Vorjahr konnte beibehalten werden. Besonders lobend hervorgehoben wird die einfache Online-Buchung sowie die übersichtliche und informative Darstellung der Angebote. Kilian Zeiseweis, bei Juvigo für die Gestaltung des Online-Portals zuständig, erläutert: “Wir haben eine Plattform gebaut, die sowohl Eltern als auch Kinder anspricht. Die Eltern wollten endlich transparent vergleichen und auch die Kinder entscheiden heute selbst viel häufiger mit, recherchieren sogar selbst online.”

Ein wachsendes Angebot auf der einen Seite und eine stetig steigende Nachfrage auf der anderen Seite lassen Juvigo weiter wachsen. Die vergangenen zwei Jahre hätten gezeigt, dass Kinder und Eltern den Feriencamp-Experten vertrauen. Björn Viergutz verspricht: “Dieses Vertrauen wollen wir auch in der Zukunft bestätigen.”

Pressebericht hier downloaden: 2017-08-25_Deutschlands Feriencamp-Portal seit 2 Jahren online.pdf

0 / 5. Insgesamt: 0

Romie

Romie zieht als kreativer Kopf des Online-Magazins mit besonderem Geschick die Fäden, sobald es rund um PR und Marketing geht. Wenn sich Journalisten bei Juvigo melden, bildet sie die sympathisch-aufgeweckte Stimme hinter dem Team - und das aus erfahrener Überzeugung! Als Kind war Romie das ein oder andere Mal in den Reiterferien, ihr Herz gehört aber dennoch bis heute den Action-Camps, obwohl sie früher Neptunfeste als ihren Erzfeind auserkoren hatte. Stattdessen standen Nachtwanderungen und Schnipseljagden auf dem Lieblingsprogramm! Heute vertreibt sich Romie ihre Freizeit mit Nähen, Radfahren und dem Backen köstlicher Spezialitäten. Außerdem unternimmt sie viel mit Familie und Freunden.

Beiträge anzeigen

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.