• Menü
  • Menü

Internationalisierung: Juvigo expandiert nach Frankreich

  • Großes Marktpotenzial durch historisch gewachsene Feriencamp-Kultur
  • Französisches Team seit Januar in Berlin aktiv
  • Neuer Markt für bestehende Partner-Veranstalter von Juvigo

Berlin, 18. Februar 2020: Juvigo, der Spezialist für Feriencamps, Jugendreisen und Sprachreisen, erschließt neuen Markt in Frankreich und möchte damit das internationale Profil weiter schärfen.

Die Entscheidung für den Markteintritt in Frankreich hat Gründer und Geschäftsführer Björn Viergutz wohl überlegt getroffen: „Frankreich hat eine riesige Feriencamp-Kultur und bildet mit seinen sogenannten ,colonies de vacances’ nach Deutschland den zweitgrößten Markt in Europa. Unsere Marktanalysen zeigen sowohl auf Angebots- als auch auf Nachfrageseite ein hohes Potenzial.“

Außerdem liegt Björn Viergutz persönlich viel an unserem Nachbarland. Während des Studiums, zwischen Bachelor und Master, war er für ein halbes Jahr in Paris und spricht fließend Französisch. Für das gesamte Projekt übernimmt er selbst die komplette Leitung und hat zur Unterstützung und Umsetzung eigens französische Mitarbeiter eingestellt. Ihre Aufgaben liegen zunächst in der Veranstalter-Akquise, im Aufbau der Plattform und im Anschluss in der Kundenberatung. Juvigo bietet seinen französischen Kunden damit einen exzellenten Service mit französischen Muttersprachlern, die wie gewohnt über Telefon, E-Mail und WhatsApp erreichbar sind.

Doch auch für die Bestandspartner von Juvigo wird dadurch ein neuer Markt geöffnet. So können beispielsweise Veranstalter aus dem deutschsprachigen Raum ihre Reisen nun auch in Frankreich anbieten und erhöhen damit die gesamte Vielfalt im Portfolio der Buchungsplattform. Bernd Seidl, Geschäftsführer von young austria – Österreichs Erlebnisgästehäuser GmbH, hat bereits durch die Expansion in die Niederlande gute Erfahrungen gemacht: „Wir hatten eine Vielzahl an niederländischen Buchungen, was uns sehr gefreut hat. Mit der Erschließung des französischen Marktes können wir noch interkulturellere Angebote schaffen und weitere internationale Kinder aufnehmen. Wir sind sehr gespannt, wie die Plattform anläuft und drücken Juvigo die Daumen!”

„Mit der Expansion nach Frankreich erfülle ich mir meinen langjährigen Traum, in Frankreich beruflich aktiv zu sein. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit unseren französischen Partnern. Der Schritt nach Frankreich ist sicherlich mutig, aber ich bin optimistisch dieses Projekt zum Erfolg zu führen.“, betont Björn Viergutz.

Pressebericht hier downloaden: 2020-02-18_Pressemeldung_Juvigo-Expansion nach Frankreich.pdf

5 / 5. Insgesamt: 1

Romie

Romie zieht als kreativer Kopf des Online-Magazins mit besonderem Geschick die Fäden, sobald es rund um PR und Marketing geht. Wenn sich Journalisten bei Juvigo melden, bildet sie die sympathisch-aufgeweckte Stimme hinter dem Team - und das aus erfahrener Überzeugung! Als Kind war Romie das ein oder andere Mal in den Reiterferien, ihr Herz gehört aber dennoch bis heute den Action-Camps, obwohl sie früher Neptunfeste als ihren Erzfeind auserkoren hatte. Stattdessen standen Nachtwanderungen und Schnipseljagden auf dem Lieblingsprogramm! Heute vertreibt sich Romie ihre Freizeit mit Nähen, Radfahren und dem Backen köstlicher Spezialitäten. Außerdem unternimmt sie viel mit Familie und Freunden.

Beiträge anzeigen

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.