• Menü
  • Menü

Youth Travel Report 2021

Zahlen, Daten und Fakten zum Kinder- und Jugendreisemarkt

Juvigo ist Europas Spezialist für Feriencamps, Jugendreisen und Sprachreisen. Durch unsere Zusammenarbeit mit hunderten renommierten sowie lokalen Veranstaltern von betreuten Ferienreisen haben wir einen umfassenden Überblick über die Zielgruppe – bei uns kommen alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 6 bis 21 Jahren zusammen und finden ihre perfekte Reise. Aus diesem Grund haben wir die Reisen aus dem Jahr 2020 genauer unter die Lupe genommen und hier unsere Ergebnisse anschaulich zusammengefasst. Grundlage der Analyse bilden knapp 7.000 vermittelte Reisen über alle unsere Plattformen hinweg, denn Juvigo ist neben Deutschland auch in den Niederlanden, in Belgien sowie in Frankreich aktiv.

Das Verhältnis von weiblichen und männlichen Reisenden ist auch 2020 wieder sehr ausgeglichen. Waren es 2019 jedoch noch etwas mehr männliche Reisende, wurden die Ferienreisen 2020 zu 49,5 Prozent von Jungen und zu 50,5 Prozent von Mädchen angetreten. Das Durchschnittsalter ist leicht angestiegen und beträgt 12 Jahre. Wie bereits in den vergangenen Jahren ist der durchschnittliche Reisepreis leicht steigend und liegt 2020 bei 434 Euro pro Reise. Die durchschnittliche Reisedauer ist dabei konstant geblieben und beträgt 6,7 Nächte.

Kamen die Reisenden 2019 noch aus 36 Nationen, zählten wir 2020 nur noch 26 Nationen. Diese starke Differenz lässt sich mit den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie erklären: Viele Länder waren von Ein- und Ausreisestopps betroffen und ein unbeschwertes Reisen war kaum noch möglich.

Aus eben diesem Grund fällt England von Platz 2 auf Platz 9 in der Liste der beliebtesten Destinationen zurück. Die Top 5 sind 2020 Deutschland, die Niederlande, Belgien, Frankreich und Österreich. Demgegenüber stehen die Top 5 Wachstumsmärkte, wobei Belgien mit einem Plus von 691 Prozent in 2020 am meisten zulegen konnten. Auf Platz 2 stehen die Niederlande mit knapp 500 Prozent Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr. Die weiteren Plätze belegen Österreich, Frankreich und Ungarn.

Wie bereits im Vorjahr gab es in den Monaten Januar und Februar 2020 einen deutlichen Anstieg der Buchungen. Die Buchungen brachen im März mit dem Beginn des ersten Corona-Lockdowns deutlich ein und gingen im April und Mai noch weiter zurück. Als im Juni die Schulen wieder öffneten und auch Feriencamps offiziell erlaubt wurden, schnellten die Buchungszahlen in die Höhe. Auch der Juli war sehr buchungsreich, sodass im Juni und Juli insgesamt über 50 Prozent aller Reisebuchungen von 2020 getätigt wurden. Ab August geht die Anzahl der Buchungen wieder deutlich zurück und zieht, aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie auch am Jahresende nicht mehr an. Dieser starke Fokus auf die Sommermonate ist ein Last-Minute-Trend, den wir auch für die kommenden Jahre prognostizieren. Entscheidungen werden immer kurzfristiger getroffen und dem aktuellen Pandemie-Geschehen angepasst. Dies verdeutlicht auch die Anzahl an Tagen zwischen Buchung und Reisebeginn. Wurde 2019 noch im Schnitt 97 Tage vor Reisebeginn für die Sommerferien gebucht, waren es 2020 nur noch 77 Tage. Auch die Herbstcamps werden kurzfristiger gebucht. Hier fällt die Zeitspanne zwischen Buchung und Reisebeginn von 60 auf 51 Tage.

Einen weiteren Trend zeigen die Vergleichszahlen der In- und Auslandsreisen. In allen Ländern, in denen Juvigo 2020 tätig war, sind die Inlandsreisen deutlich dominant. Kinder aus Deutschland blieben zu knapp 80 Prozent im Inland, Kinder aus den Niederlanden sogar zu über 95 Prozent. Kinder aus Belgien verreisten mit 33 Prozent am häufigsten ins Ausland, während auch Kinder aus Frankreich zu 85 Prozent im Inland blieben.

Wir freuen uns schon jetzt auf den Youth Travel Report im kommenden Jahr, wo wir zusätzlich die Länder Spanien, Portugal, Österreich und die Schweiz betrachten können, die 2021 mit ihrer eigenen Juvigo-Plattform an den Start gegangen sind. Jetzt wünschen wir aber erst einmal viel Spaß mit dem Youth Travel Report 2021!

Alle Grafiken, die Sie auf den folgenden Seiten finden, können Sie mit der Nennung von Juvigo nutzen. Zusätzliches Bildmaterial lassen wir Ihnen auf Anfrage gerne zukommen.

Pressebericht hier downloaden: Youth Travel Report 2021_Juvigo.pdf

0 / 5. Insgesamt: 0

Romie

Romie zieht als kreativer Kopf des Online-Magazins mit besonderem Geschick die Fäden, sobald es rund um PR und Marketing geht. Wenn sich Journalisten bei Juvigo melden, bildet sie die sympathisch-aufgeweckte Stimme hinter dem Team - und das aus erfahrener Überzeugung! Als Kind war Romie das ein oder andere Mal in den Reiterferien, ihr Herz gehört aber dennoch bis heute den Action-Camps, obwohl sie früher Neptunfeste als ihren Erzfeind auserkoren hatte. Stattdessen standen Nachtwanderungen und Schnipseljagden auf dem Lieblingsprogramm! Heute vertreibt sich Romie ihre Freizeit mit Nähen, Radfahren und dem Backen köstlicher Spezialitäten. Außerdem unternimmt sie viel mit Familie und Freunden.

Beiträge anzeigen

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.