• Menü
  • Menü
ferienlager-ddr

Ferienlager DDR Liste – Welche Orte es heute noch gibt

Die Unterkünfte in den Ferienlagern in der ehemaligen DDR waren keine Luxusherbergen, sondern ein Zeltlager, eine Bungalowsiedlung, ein gemieteter Gasthof oder eine andere feste Unterkunft.

Genutzt wurden sie hauptsächlich in den Sommerferien. Es gab drei Durchgänge und die Kinder blieben in der Regel 14 bis 21 Tage.

Einige der heute noch existierenden Ferienlager-Orte aus der DDR haben wir hier für euch zusammengefasst.

Ferienlager Werbellinsee

Die Europäische Jugenderholungs- und Begegnungsstätte Werbellinsee war früher unter dem Namen Pionierrepublik „Wilhelm Pieck“ bekannt. Bis 1989 war die Einrichtung das zentrale Pionierlager der Pionierorganisation Ernst Thälmann in der DDR.

Das Gelände wird heute unter anderem für Kinder- und Jugendfreizeiten, Trainingscamps, Ferienlager und Familienurlaube genutzt und steht mit fast allen Gebäuden unter Denkmalschutz. Es stehen 1000 Betten zur Verfügung.

Ferienlager Störitzsee

Jedes Jahr verbrachten mehr als 1500 Kinder und Jugendliche aus der DDR ihre Sommerferien im Störitzland, welches seit den 1960er-Jahren unter dem Namen „Alexander Matrossow“ bekannt war. Ferienlager am Störitzsee waren immer ein Hit. Seit 2003 liegt das Objekt in den Händen der Betriebsgesellschaft Störitzland und wurde innen und außen vom DDR-Standard befreit – vom Fußboden bis hin zur äußeren Hülle. Das 18 Hektar große Gelände hat eine Kapazität von 700 Betten und 300 Zeltplätzen.

Viele Ferienlager-Kinder aus der DDR halten dem heutigen Störitzland als Gast die Treue – egal, ob als Tagesausflügler oder Wochenend-Urlauber. Einige bringen auch ihre eigenen Kinder ins Ferienlager Grünheide am Störitzsee.

Ferienlager Hölzerner See/Gräbendorf

Das Ferienlager am Hölzernen See gibt es seit 1949 und war ein zentrales Ferienlager der „Jungen Pioniere“ in der DDR. Heute gehört das Ferienlager Hölzener See zum Kinder- und Erholungszentrum KiEZ „Hölzener See“ und ist seit jeher ein beliebter Ort für Kinder und Jugendliche. Die noch stehenden Wohnblocks mit 600 Betten sind meist noch Plattenbauten im DDR-Stil und haben diesen typischen Ostcharme. 

Ferienlager Bollmannsruh

Seit mehr als 60 Jahren erholen sich im heutigen Kinder- und Erholungszentrum KiEZ Bollmannsruh am Beetzsee Kinder und Jugendliche auf dem 10 Hektar großen Gelände mit Gästehaus und Bungalows. 

1953 wurde das Pionierferienlager „Bruno Kühn“ eröffnet. Anfangs untergebracht in romantischen Zelten, schliefen die Kinder und Jugendlichen Mitte der 50er Jahre in Hütten für acht Bewohner. In den 1980er Jahren war das Ferienlager eines der modernsten Anlagen in der DDR und auch heute noch ein sehr beliebter Ferienlager-Ort.

Ferienlager am Kutzowsee

Das Ferienlager am Kutzowsee gibt es schon seit rund einem halben Jahrhundert. 

Bis 1991 war das Ferienlager am Kutzowsee eine Einrichtung, die sich aus den Beiträgen von bis zu 29 Betrieben und LPGs finanzierte. In den Sommerferien konnten diese Betriebe dann auf die Kinderbetreuungseinrichtung in Plöwen am Kutzowsee zurückgreifen und den Kindern und Jugendlichen der Betriebsangehörigen schöne Ferienlager ermöglichen. 

Noch heute sind Ferienlager am Kutzowsee der Renner! 

Forsthof Schwarz

Kein Sommer ohne Abenteuer-Ferienlager im Forsthof Schwarz zwischen Peetsch- und Vilzsee! Schon zu DDR-Zeiten galt dieser Ort für viele Kinder und Jugendliche als etwas ganz Besonderes: ob Baden im See, Ruderboot fahren, Wanderungen im Wald oder Radtouren in die schönen Umgebungen. Geschlafen wurde damals ganz romantisch in Zelten direkt am See, nach und nach entstanden auf dem große Gelände ein Gästehaus, Bungalows und Schutzhütten. 

Unsere Camps bestehen aus gemütlichen Igluzelten. Das Abenteuer kann beginnen! 

Ferienlager Trassenheide

Zu DDR Zeiten prägten zahlreiche Ferienlager das Ortsbild von Trassenheide. Das Pionier-Zeltlager „Raymonde Dien“ lag direkt hinter den Dünen im Wald und bestand aus Baracken, Zelten und festen Sanitärgebäuden. Es war eines der größten zentralen Ferienlager an der Ostseeküste. Nach der Wende wurde das Lager eingeebnet und dort eine große Kurklinik gebaut. 

Auch heute zählt unser Feriencamp Trassenheide zu einem der beliebtesten Ferienlager auf der Insel Usedom.

Ferienlager Limbach-Oberfrohna

Das heutige Feriendorf „Hoher Hain“ in Limbach-Oberfrohna war das frühere zentrale Pionierlager „Clara Zetkin“, welches 1953 gegründet wurde. Nach Fertigstellung besuchten jährlich 1000 Kinder und Jugendliche der DDR das damals schon sehr beliebte Ferienlager Limbach-Oberfrohna. Die auf dem Gelände stehenden Bungalows wurden nach und nach zum Teil renoviert, haben aber einen gewissen Ostcharme behalten. 

Das Feriendorf bietet wie damals viele verschiedene Freizeitmöglichkeiten und Angebote.

Ferienlager Stolberg im Harz

Das Zentrale Pionierlager der DDR „Soja Kosmodemjanskaja“, welches nach einer russischen Freiheitskämpferin benannt wurde, liegt mitten Wald und war zunächst ein Zeltlager, später wurden auf dem Gelände Bungalows errichtet. 

Heute kannst du dein Ferienlager Stolberg in dem familiengeführten Feriendorf Forsthaus Auerberg im Naturpark Harz genießen. 

Ferienlager Sebnitz

Das Pionierlager „Grete Walter“ war zu DDR Zeiten ein beliebtes Ferienlager in der Sächsischen Schweiz. Zahlreiche Kinder und Jugendliche verbrachten damals schon die wohl schönste und spannendste Ferienzeit. 

Heute bietet das Kinder- und Erholungszentrum KiEZ „An der Grenzbaude“ Sebnitz preiswerte und aktivitätenreiche Ferienangebote an.  Auf dem 5,5 Hektar großen Gelände befinden sich heute wie auch damals Gästehäuser sowie mehrere Sport- und Freizeitplätze. 

Ferienlager Bad Schmiedeberg

In der Dübener Heide bei Bad Schmiedeberg standen die Zelte des Zentralen Pionierlagers „Karl Marx“. Hier erholten sich seit 1956 etwa 800 Kinder und Jugendliche jährlich bei Spiel und Sport sowie bei Wanderungen in die schöne Umgebung. Später kamen als Unterkünfte Bungalows und ein Haupthaus dazu.

Die heutige Ferienanlager „Am Grenzbach“ wird noch immer gern von Kindern in den Ferien besucht. Egal, ob Radtouren, Kinderreiten und Baden im hauseigenen Pool – hier kommt garantiert keine Langeweile auf!

Ferienlager Possen

Für die Kinder aus der DDR waren die Sommerferienlager in Possen immer ein besonderes Erlebnis. Schon damals bot der heutige Freizeitpark viele Möglichkeiten für unvergessliche Tage im Ferienlager Possen. Ab 2013 wurden die Holzbungalows aus DDR-Zeiten abgerissen und durch neu gebaute und moderne Ferienhäuser ersetzt. In unserem Erlebnisferienlager sind Spaß und Action garantiert!

Ihr wollt in ein Ferienlager, welches bereits Kinder vor vielen Jahren begeistert hat? Wenn ihr noch Fragen zu einem Ferienlager habt, meldet euch bei uns!

Wenn ihr euch noch nicht sicher seid, ob ein Ferienlager das Richtige für euch ist, oder ihr noch unsicher seid, welche Art von Feriencamp für euch das passende ist, dann meldet euch einfach bei uns. Unser Beratungsteam hilft euch gerne dabei, das passende Sommercamp zu finden. 

Unsere Kundenberater erreicht ihr Montags bis Freitags von 9 bis 18 Uhr unter der 030 – 86 800 10 60 oder schreibt eine E-Mail an beratung@juvigo.de.

4.3 / 5. Insgesamt: 3

Katrin
Katrin

Wer bei Juvigo anruft und nach kompetenter Beratung sucht, ist bei Katrin an der richtigen Adresse. Als jährliche Besucherin von Ferienlagern seit Kindertagen ist sie nicht nur in verschiedenste Rollen als Gast oder Betreuerin geschlüpft, sondern ist natürlich auch gut rumgekommen. Erprobt und geduldig hilft sie dir dabei, deine Ferien zu finden. Besonders am Herzen liegen ihr die Ski- und Sportcamps oder Städtereisen, in denen sie sich schon als Teamer einige Male ausleben konnte. Nicht nur am Telefon hat Katrin eine hilfsbereite Art - privat verbringt sie ihre Zeit als begeisterte Trainerin im Tanzen für Kinder und Erwachsene oder bei Unternehmungen mit der Familie.

Beiträge anzeigen

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up