• Menü
  • Menü

Segelcamps an der Müritz

Ein Interview mit Marlene Wopfner vom Segel-Team e.V.

Segel-Team e.V. ist Juvigos Partner erster Stunde und bietet seit Jahren Segelcamps für Kinder und Jugendliche an. Wir haben mit Marlene Wopfner gesprochen und sie erzählt uns, was euch im Segelcamp an der Müritz erwartet. Eingebunden in eine Zeit von Abenteuer, Spiel und Sport werden Kinder und Jugendliche an Naturerlebnisse herangeführt, die sie tief in ihrem Inneren berühren, unvergessliche Erlebnisse prägen und schlummernde Kräfte in ihnen wecken.

Was ist das Besondere an eurem Segelcamp an der Müritz?

Unser Camp ist für Kinder von 7 bis 16 Jahren geeignet. In der einen Woche bei uns lernen sie nicht nur das Segeln, sondern auch den Umgang mit Älteren oder Jüngeren. Sie erleben die Natur so nah, wie sie sie vielleicht noch nie erlebt haben. Gemeinsam kümmern sich alle um Verpflegung, Abwasch und Sauberkeit. Unser Camp ist die perfekte Mischung aus Lernen, Spiel und Abenteuer. 

Müssen die Kinder bereits Erfahrung im Segeln haben oder sind eure Camps auch für absolute Neulinge geeignet?

Neulinge sind immer sehr willkommen. Wir fangen immer ganz von vorne an. Die Kinder lernen zunächst, wie man sich am Wasser verhält und wie man sich auf einem Boot bewegt, später dann wie ein Boot aufgebaut wird und wie man segelt. 

Wieso empfiehlst du jungen Reisenden ein Segelcamp? 

Es ist eine gute Möglichkeit seine Ferien mit anderen Kindern und Jugendlichen in der Natur zu verbringen und dabei das Segeln zu lernen. 

jollenwandertoern-mueritz-weste
Jollenwandertörn auf der Müritz

Wie viele Stunden findet der tägliche Segelunterricht statt?

Ungefähr 6 Stunden täglich geht es nur ums Segeln. Je nach Wind und Wetter wird entschieden welchen Anteil dabei Praxis und Theorie haben. 

Und wie verbringen die Kinder und Jugendlichen den Rest des Tages?

Nach dem Segelunterricht haben die Kinder Zeit sich selbst zu beschäftigen. Viele nutzen dies, um selbstständig Knoten zu üben, zu malen, zu lesen oder ein Spiel mit neu gewonnenen Freunden zu spielen. Ein Highlight des Tages ist immer die abendliche Singrunde.

Wie ist der typische Tagesablauf im Segelcamp?

Der Tag beginnt mit einem Weckruf und alle treffen sich zum gemeinsamen Frühstück. Nach einer Katzenwäsche machen sich alle segelfertig und es geht ans Wasser. Jetzt lernen die Kinder und Jugendlichen das Segeln. Wir gehen schon ab dem ersten Tag auf die Boote. So gegen 13 Uhr gibt es dann Mittagessen und alle kehren zurück ins Camp. Nach einer kurzen Mittagspause heißt es wieder Segel setzen bis zum Abendbrot. Im Anschluss haben die Kinder und Jugendlichen etwas Freizeit, bis zur Singrunde. Hier sitzen wir alle zusammen, singen und lassen den Tag Revue passieren. Danach ist Nachtruhe. Je nach Wetterlage kann sich der Tagesablauf ein wenig ändern, aber wir haben immer einen Plan B, der mindestens genauso gut ist.

segelcamp-niedersachsen-aktiv

Die Kinder bringen für Übernachtungen ihr eigenes Zelt mit. Schlafen also alle Kinder getrennt oder können Freunde zum Beispiel auch ein gemeinsames Zelt nutzen?

Natürlich können Freunde oder Geschwister sich auch ein Zelt teilen. Manchmal findet sich auch direkt bei der Ankunft ein Zeltpartner.

Was rätst du unseren Eltern, Kindern und Jugendlichen, die noch nicht sicher sind, ob ein Segelcamp das Richtige für ihr Kind ist?

Es wird in jedem Fall eine tolle Woche mit vielen Abenteuern. Die Kinder und Jugendlichen sind unter sich und wachsen in dieser Woche als Team zusammen. Oft gibt es am Ende neue Freundschaften und Verabredungen für das nächste Jahr. Jeder, der Wasser und Natur liebt und Interesse am Segeln hat, ist bei uns genau richtig. 

Vielen Dank für das Gespräch!


Wenn du Fragen zu Segelcamps hast oder noch unsicher bist, ob ein Feriencamp vom Segel-Team e.V. das Richtige für dein Kind ist, wende dich gerne jederzeit an unsere Kundenberater unter der 030 – 86 800 10 60.


Marlene Wopfner ist selbst ehemaliges Campkind und inzwischen seit einigen Jahren als Betreuerin und Segeltrainerin aktiv im Camp dabei. 

Jetzt direkt zu den Angeboten unserer Veranstalter:

Du bist Jugendreise-Veranstalter und möchtest auch „Veranstalter des Monats“ im Juvigo Magazin werden? Dann melde dich direkt bei Romie unter romie@juvigo.de.

5 / 5. Insgesamt: 4

Romie
Romie

Romie zieht als kreativer Kopf des Online-Magazins mit besonderem Geschick die Fäden, sobald es rund um PR und Marketing geht. Wenn sich Journalisten bei Juvigo melden, bildet sie die sympathisch-aufgeweckte Stimme hinter dem Team - und das aus erfahrener Überzeugung! Als Kind war Romie das ein oder andere Mal in den Reiterferien, ihr Herz gehört aber dennoch bis heute den Action-Camps, obwohl sie früher Neptunfeste als ihren Erzfeind auserkoren hatte. Stattdessen standen Nachtwanderungen und Schnipseljagden auf dem Lieblingsprogramm! Heute vertreibt sich Romie ihre Freizeit mit Nähen, Radfahren und dem Backen köstlicher Spezialitäten. Außerdem unternimmt sie viel mit Familie und Freunden.

Beiträge anzeigen

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up